Stadtwappen HardegsenHardegser Fotomuseum

Übersichtskarte

Ihr Browser wird vom Fotoarchiv nicht unterstützt. Bitte benutzen Sie einen modernen Browser mit Canvas-Unterstützung.

Bitte aktivieren Sie JavaScript um die Fotos anzeigen zu können.

98 Fotos zum Thema Handel, Gewerbe, Industrie

Fremdenverkehr

1993, die letzte Postkarte, die mit dem Luftkurort Hardegsen wirbt.

Hardegsen war von 1973 bis 2010 staatlich anerkannter Erholungs- und von 1975 bis 2010 auch staatlich anerkannter Luftkurort.

Auffallend gleichbleibend lagen die Übernachtungszahlen Anfang der 80er Jahr in Hardegsen immer knapp über 40.000. Dazu erklärte 1987 die Kurverwaltung Hardegsen schließlich, dass die Übernachtungszahlen in den letzten Jahren immer nach oben hin manipuliert worden seien, um die magische Zahl von 40.000 Übernachtungen, die für die entsprechende Wirtschaftsförderung als Grenze galten, nachweisen zu können. 1991 zählte man real nur noch 16.737 Übernachtungen, 25% davon entfielen auf den Campingplatz, etliche auf das Jugendgästehaus in Asche.

Hinweis senden/Fehler melden

* Bitte geben Sie Ihre Kontaktdaten ein, wenn Sie einverstanden sind, dass das Stadtarchiv Hardegsen Sie zwecks Rückfragen ggfs. kontaktieren darf. Eine anonyme Eingabe ist ebenfalls möglich.

erstellt 24.02.2021, 19.20 Uhr
bearbeitet 30.04.2021, 13.02 Uhr