Stadtwappen HardegsenHardegser Fotomuseum

Übersichtskarte

Ihr Browser wird vom Fotoarchiv nicht unterstützt. Bitte benutzen Sie einen modernen Browser mit Canvas-Unterstützung.

Bitte aktivieren Sie JavaScript um die Fotos anzeigen zu können.

48 Fotos zum Thema Schadensereignisse/Hochwasser 1998

Hochwasser 1998

Nachspiel

An den beiden folgenden Tagen regnete es nur in kurzen Schauern, so dass am Samstag die Espolde wieder in ihrem Bachbett floss.

Starkregen setzte jedoch wieder am Samstagabend ein und es schüttete die ganze Nacht. Gegen 7 Uhr am Sonntagmorgen rissen die Sirenen Hardegsen aus dem Schlaf. Der Wasserstand der Espolde war inzwischen wieder kontinuierlich gestiegen. Der Tierpark stand wieder unter Wasser. Ein reißender Bach strömte aus dem Freibad.

Die Feuerwehr füllte im Bauhof Hunderte von Sandsäcken, die zur Sicherung der Keller und Garageneinfahrten in den Bereich Am Büh/​Göttinger Straße gebracht wurden.

Bis 10 Uhr stieg die Espolde an, blieb aber ca. einen Meter unter dem Wasserstand vom Mittwoch. Ein starker zusätzlicher Wolkenbruch, der am Mittwoch durch die besondere Wetterlage bedingt war, blieb aus. Er hätte zu diesem Zeitpunkt mit Sicherheit noch größeren Schaden als drei Tage zuvor angerichtet.

Durch das langsame Ansteigen der Espolde konnte am Durchlauf unter der Bahnhofstraße die Wassermassen kontinuierlich durchströmen. An der Tankstelle in der Göttinger Straße stieg das Wasser zum Glück nur bis einen halben Meter unter Mauerkante, sodass es nicht überschwappen konnte.

Hinweis senden/Fehler melden

* Bitte geben Sie Ihre Kontaktdaten ein, wenn Sie einverstanden sind, dass das Stadtarchiv Hardegsen Sie zwecks Rückfragen ggfs. kontaktieren darf. Eine anonyme Eingabe ist ebenfalls möglich.

erstellt 02.03.2021, 12.29 Uhr
bearbeitet 02.05.2021, 12.14 Uhr